May the Force be with you

Das hier soll keine klassische Filmkritik werden

Stattdessen möchte ich einfach meine persönliche Meinung zu Star Wars – Der letzte Jedi zum besten geben.

Als passionierter Kinogänger und Star Wars Fan, war für mich von Anfang klar dass ich mir den neuen Teil der Saga im Kino anschauen werde, sobald Ich die Zeit dazu finde.

Und heute war es dann endlich soweit.

Weniger ist mehr

Der Film fängt ganz klassisch mit einem Lauftext an so wie wir es von der Star Wars Reihe bereits gewohnt sind. Der Anfang des Films ist für meinen Geschmack ein bisschen zäh und man hätte viel schneller auf den Punkt kommen können somit wäre mehr Zeit gewesen den Fokus auf andere Handlungsstränge und vor allem Charaktere zu lenken.

Der Mittelteil war actionreich und sehr fesselnd so dass ich es nicht gewagt hätte den Kinosaal zu verlassen selbst wenn ich gemusst hätte. Das war’s aber auch. Bis auf die paar Kampfszenen bot Star Wars – der letzte Jedi nicht wirklich viel Potenzial für eine gute Geschichte.

Schlechte Witze

Was mir den ganzen Film über auffiel waren die vielen Slapstickeinlagen die mal mehr mal weniger gut gelangen, die süßen Porgs waren lustig aber eher sinnfrei in den Film integriert da sie selbst für den Film völlig bedeutungslos waren.

Stellenweise erinnert Star Wars – der letzte Jedi an einen 0815 Hollywoodstreifen, einige der Dialoge sind so dämlich geschrieben dass ich mich gefragt habe ob die Drehbuchschreiber vorher je einen Star Wars Film gesehen haben.

Handlung sehr oberflächlich

Die Hauptcharaktere Luke Skywalker, Rey, Prinzessin Lea oder auch Kylo Ren kamen in diesem Teil viel zu kurz. Überhaupt wirkte es so als ob Star Wars – der letzte Jedi nur an der Oberfläche kratzen – und gar nicht zu sehr ins Detail gehen wollte. Ganz besonders schade fand ich diese Entwicklung bei Prinzessin Lea (gespielt von der wundervollen und leider viel zu früh verstorbenen Carrie Fisher) sie hatte für meinen Geschmack einen viel zu kurzen Auftritt in dem Film.

(Achtung Spoilerwarnung)

Der Showdown war absolut episch! Der Kampf zwischen Luke Skywalker und Keylo Ren war einfach gut inszeniert und endete – für mich überraschend – mit dem Tod von Skywalker.

Fazit

Ich finde mehr gibt es zu dem Film nicht zu sagen, er war definitiv der schlechteste der Saga keine Frage und wenn Ihr mich fragt, das Geld für die Kinokarte kann man sich sparen und den Film dann lieber auf Blue Ray kaufen – damit fährt man deutlich besser.

Zum Abschluss würde ich gerne noch sagen dass ich nicht – so wie viele andere finde das die Saga nachdem Rechteverkauf an Disney Ihren Reiz verloren hat – das konnte man bei Star Wars Episode VII wunderbar sehen. Allerdings finde ich man sollte sich gut überlegen wie man die Handlung in Episode XI fortführt um nicht auch noch die hartgesottenen Fans aus den Kinos zu vergraulen – bei mir hätten sie es mit diesem Teil fast geschafft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close